Eure Fragen, meine Antworten

*Update 19.10.2013*

Meine Lieblings-Leipzigerin Stefanie hat diesen süßen wuscheligen Hund namens Calimero , den man einfach in sein Herz schließen muss. Beim letzten Spaziergang mit Calimero hat Stefanie mehrere kleine Stöckchen geworfen. Keine Ahnung, ob Calimero einen davon apportierte, ich aber habe auf jeden Fall einen gefangen. Zu meinem Schrecken, sind auf diesem Stöckchen 1o Fragen eingeritzt worden, die ich hiermit beantworte.

1. Auf welcher Website bist du am liebsten unterwegs und warum?

Ganz ehrlich, es gibt nicht eine Lieblingsseite, es gibt gleich mehrere. Thematisch hält es sich die Waage zwischen CakeArt und Wissenschaft. In Sachen CakeArt ist es die Webseite von Amber, auf der ich häufig zu finden bin und im Bereich Wissenschaft ist es „Tagebücher der Wissenschaft„.
Meine eigene Webseite mag ich auch sehr gerne. Und wenn es darum gehen würde, auf welcher Seite ich zeitlich am häufigsten bin, ist es eindeutig Facebook – alles gebündelt nach meinen Interessen sortiert. Was will ich mehr?

2. Was hat das Internet in deinem Leben verändert, außer dass Pizza bestellen nun einfacher geht?

Ich habe Menschen kennengelernt, die genau zu mir und meinen Marotten passen. Wahrscheinlich hätte ich sie ohne Internet nie getroffen. Außerdem ist die Informationsbeschaffung um ein Vielfaches einfacher geworden. Egal in welchem Bereich, aber insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Technik, die ich nicht mehr missen möchte. Früher hat ein Brief übern großen Teich durchaus mehrere Wochen gedauert, nun schreibe ich eine Mail und habe kurze Zeit später meine Antwort.
Und das Beste am gesamten Internet ist, dass mein geliebter Mann mich darüber (wieder) gefunden hat. Aber das ist eine andere und längere Geschichte.

3. Nutzt du das Netz beruflich anders als privat?

Nein. Ja. Nein. Doch. Die Kommunikation verläuft anders. Im Grunde wie im realen Leben: privat wird geduzt (egal ob man sich schon mal Auge in Auge gegenüberstand oder nicht), beruflich wird gesiezt (prinzipiell).

4. Wann und warum hast du angefangen zu bloggen?

Mein erster eigener Blog bzw. die dazugehörige Webseite wurde um 1998/99 geboren. Damals war es eher eine Ansammlung von Bildern und gifs. Ich liebe Weihnachten und Ostern, und wollte eine Webseite haben, auf der man komprimiert zu diesen beiden Themen alles findet. Drumherum eigene Geschichten. Nach 2-3 Jahren ist es sanft eingeschlafen. Erst 2008 wurde es wieder aufgeweckt und es gab Filmrezensionen und Persönliches. Naja, und jetzt gibt es seit Mai 2013 Dynamite Cakes.

5. Was würdest du machen, wenn morgen Facebook nicht mehr ginge?

Ich würde meine ganzen Blog-Connecting-Dings-Portale wieder mehr nutzen, und zurück in die Foren wandern.

6. Welchen Ratschlag deiner Oma beherzigst du heute noch?

Ich durfte 20 Jahre lang Teil des Lebens meiner Oma sein, und bin extrem dankbar dafür. Wenn ich an sie denke, sehe ich einen bestimmten liebevollen und gutmütigen Blick, weniger höre ich einen Ratschlag. Um sie herum war Frieden. Daran arbeite ich.

7. Hast du Wochenend- oder Freizeitrituale?

Am Wochenende gibt es zum verspäteten Frühstück entweder Waffeln oder Pancakes. Hauptsache Ahornsirup ist dabei.

8. Kaffee oder Tee? (Wir sind ja hier schließlich auf einem Foodblog! 😉 )

Immer noch Kaffee – siehe Frage 6 vom 10. Mai 2013

9. Wenn du dir einen Wunsch-Cupcake bauen dürftest – welche Zutaten wären enthalten?

Ganz viel Karamell, so richtig viel Karamell. Im Grunde reicht mir halbflüssiges Karamell in einer Cupcake-Tasse.

10. Was findet man bei dir immer im Kühlschrank?

Butter, Frischkäse, Joghurt, Hefe, Milch, div. Gemüse – bin eben (Back)Foodblogger.

So, an dieser Stelle müsste ich mir nun 10 Fragen ausdenken und diese an 10 verschiedene Blogger schicken. Da meine ganzen Blogkontakte entweder schon 20-25 Fakten über sich preisgaben oder auch schon mehrmals 10+ Fragen anderer (Food)Blogger beantworteten, wird dieses Blogstöckchen genauso zu den anderen Blogstöckchen gelegt wie alle Stöckchen davor und danach.

Eure Franzi

 

*Ursprungsbeitrag vom 10. Mai 2013*

Am 21. April wurde ich bei Facebook von der lieben Stefanie von Cupcake Time getaggt, und am 16. April von Eva von Evas Tortenzauber.
Das heißt, Ihr erfahrt nun 11 Dinge über mich. Eigentlich sind es 33 Dinge, denn insgesamt gibt es noch weitere 22 Fragen zu beantworten (11 von Stefanie, 11 von Eva). Dann denke ich mir 11 Fragen aus, und schreibe 11 Blogger an, die genau das Gleiche tun. Doch gelegentlich kommt es anders als man denkt: Verzeiht mir, wenn ich nur die Hälfte dieser Aufgabe erledige. Derzeit grassiert hier das Tagging-Fieber, so dass es kaum noch einen im Foodbloggerkreis gibt, der noch nicht getaggt wurde. Somit endet das Tagging genau hier mit den 11 Dingen über mich und 22 Antworten von mir:

11 Dinge über mich

1. Es gibt nichts, was ich mehr liebe als meinen Mann.
2. Na vielleicht noch halbflüssiges Karamell.
3. Aber eigentlich meinen Mann, da er dafür gesorgt hat, dass auf unserem Hochzeitsnachtbett eine sehr große Schachtel Toffifee lag.
4. Ich liebe Toffifee.
5. American Cheesecake liebe ich auch – und zwar den, den man backen muss.
6. Den ersten Cheesecake aß ich in New York auf einer Parkbank sitzen im Battery Park mit Blickrichtung zur Freiheitsstatue bei -10°C. Und es war saulecker.
7. New York kenne ich nur im Winter.
8. Mitten in der Nacht war ich auf einem der Türme des World Trade Centers. 9 Monate später war er weg.
9. Für über 11 US-Dollar musste ich einen neuen Kamerafilm im Touri-Shop des WTC kaufen, weil meine Filme alle im Hotel lagen. Von den paar Bildern ist nicht ein einziges etwas geworden.
10.Am 12.09.2001 wollte ich ein Ticket nach New York buchen. Aber es gab keine Flüge.
11.Im Dezember 2002 las ich mir jeden einzelnen Vermisstenzettel durch, der an der St. Paul´s Church hing.

11 Fragen von Stefanie:

01. Was backst/kochst du am liebsten?
Beim Kochen gibt es nichts Spezielles. Ich mag kulinarische Experimente, und probiere alles aus. Backen tue ich am liebsten mit Hefeteig.

02. Was ist dein liebstes Urlaubsziel?
Gerne würde ich mal nach Hawaii – oder auf eine Safari-Tour. Matchu Piju ist auch nicht schlecht. Kanadas Wälder möchte ich auch gern noch sehen. Island und Norwegen reizen mich ebenso. Und nochmal nach Australien und Tibet. Und der schönste Kurzurlaub ist der Garten meiner Eltern mit meinen Eltern.

03. Was ist deine Lieblingssendung oder dein Lieblingsfilm?
Ich mag alles Britische – Sendungen wie Schauspieler. Momentan sind meine Lieblingssendungen Hugh Laurie als Dr. House mit Hugh Laurie und True Blood mit Alexander Skarsgård als Eric Northman.

04. Was hast du als letztes gelesen und hat es dir gefallen?
Aktuell beendet habe ich „Das kupferne Zeichen“ von Katia Fox – einer der wenigen historischen Romane, den ich wirklich mal zu Ende las.

05. Sportskanone oder Sportmuffel?
Beides, je nach Laune. Genauso wie ich es liebe, durch die Straßen des erwachenden Berlins zu joggen, mag ich mich auch gerne noch einmal im Bett rumdrehen und noch eine halbe Stunde länger schlafen.

06. Tee oder Kaffee?
Kaffee – und das den ganzen lieben langen Tag. Gerne auch nachts. Da darf dann auch ein kleinwenig Zucker rein. Wenn Tee, dann Früchte- oder Kräutertee, oder noch besser: Tee, indische Art. Aber eigentlich Kaffee.

07. Hast du noch andere Hobbys als backen/kochen?
Mh, mal überlegen – ich habe unheimlich viele Leidenschaften, aber ob das unter Hobbys zählt, weiß ich nicht.

08. Frühaufsteher oder Langschläfer?
Ich liebes es, einfach aufzuwachen. So ohne Weckerklingeln. Einfach so *träum*

09. Hast du Tiere?
Ich bin mit Katz & Hund (mehr Katz als Hund) groß geworden, doch leider schränken Allergien die permanente Anwesenheit von felligen Vierbeiner ein.

10. Hast du einen grünen Daumen, oder kannst du mit Gartenarbeit nichts anfangen?
Ich mag Gartenarbeit sehr – nur meine Wohnungspflanzen wollen nicht so wie ich. Blöde Nordausrichtung.

11. Partygänger oder doch eher ruhiger?
Mittlerweile eher ruhiger.

11 Fragen von Eva, und meine Antworten:

1. Wie bist du zum Backen/Kochen gekommen?
Ich bin unter Köchen groß geworden. Da alle kochen, fing ich an zu backen.

2. Wo bewahrst du all eine Backutensilien auf?
In der Küche. Und verteilt auf den Rest der Wohnung.

3. Hast du einen lieblings Cake-Designer?
Nein, ss gibt so viele brillante Künstler, dass ich mich nicht entscheiden mag.

4. Chaos-Mensch oder Ordnungsfreak?
Chaos – mit Überblick.

5. Hast du einen lieblings Online-Shop für Backzubehör oder kaufst du lieber doch direkt im Laden?
Würde es einen Laden für Backzubehör in meiner direkten Nähe geben, wäre ich vermutlich Stammkunde.

6. KitchenAid oder „normale“ Küchenmaschine?
KitchenAid. Nie mehr ohne.

7. Was ist deine lieblings Füllung für eine Motivtorte?
Das habe ich gar nicht. Bin noch am Experimentieren, was mir persönlich gefällt.

8. Was war dein größter Torten-Clou / Reinfall?
Ich habe bisher erst zwei Motivtorten gemacht. Beide sind ganz gut geworden, bis auf das Motiv meiner allerersten ersten Torte. Ich versuchte, eine Katze zu modellieren, und hatte keine Ahnung, wie das geht. Immerhin wurde es von den anderen als Katze erkannt. Das empfand ich als Erfolg.

9. Perfektes Dinner schauen oder Backzeitschriften wälzen?
Backzeitschriften wälzen. Mittlerweile gibt es ja so viele davon, dass man kaum noch hinterher kommt.

10. Perfektionist oder „Ja, passt schon“?
Bei Dingen, die ich selbst anfertige, bin ich selten zufrieden zu stellen.

11. Gummibärchen oder Chips???
Erst Gummibärchen, dann Chips.

Eure Franzi

Keine Schlagworte zu diesem Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.