twitter logo

Kulinarische Twitter-Häppchen im Januar 2017

Posted: 1. Februar 2017 by Franziska Robertz

Vorsätze, Dschungelcamp, Kitchen Impossible und… Trump again

Ja, die Vorsätze zu Jahresanfang. Hat doch jeder irgendwie, stimnt’s?! Besonders nach den Feiertagen sind ja so Abnehmen und Ernährungsumstellungen richtig trendy. Im Grunde ist mit folgendem Tweet alles dazu gesagt:

Dschungelcamp

Ja, immer wieder im Januar ist Twitter aufgrund des Hashtags #ibes für 16 Tage in zwei Lager geteilt. Da wird der Hashtag geblockt, Leuten kurzzeitig entfolgt und warum? Dschungelcamp. Ich habe es jedes Jahr mal mehr, mal weniger gesehen. Und seit Twitter macht das Dschungelcamp-Gucken defintiv mehr Spaß. Nur dieses Jahr irgendwie nicht. Ging es nur mir so, dass ich es bis auf Hanka und Kader sehr langweilig fand? Mh. Die kulinarischen Köstlichkeiten sind ja nun auch jedes Jahr das Gleiche, und ich mag es nicht mehr sehen. Und dennoch fand ich es irgendwie schade, dass Hanka nicht gewann. Hat sie sich doch mit ihren ganzen Spleens & Macken in viele unserer Herzen eingenistet. In genau die Herzen, die selber etliche Spleens & Macken haben. Hanka, willkommen in unserer Mitte. Dass aber ein erklärter Trump-Wähler gewonnen hat…. tja, was sagt uns das? Wenn überhaupt, dann nur, dass die meisten eben für einen Trump-Wähler anriefen. Ich habe Angst vor dem Ende des 24. September 2017.

Trump again

Mh, was soll man dazu noch sagen. Ist er nun doch vereidigter Präsident geworden. Ja, ich habe mir auf CNN die Amtseinführung angesehen. Und ja, seitdem täglich alle möglichen Nachrichten, Tweets und Replies. Ich wiederhole mich ungern, aber ich habe Angst vor dem Ende des 24. September 2017.

Kitchen Impossible

Yeah, die 2. Staffel Kitchen Impossible ist da. Seit dem 29.01. immer sonntags ab 20:15 Uhr auf VOX. Es ist für mich eine der wenigen, nein eigentlich DIE derzeit guckbare Köche-Sendung überhaupt. Da hat Tim Mälzer etwas ganz Feines auf die Beine gestellt. Ich mag Tim Mälzer ja sehr. Er hat einen ganz tollen Humor und im Grunde lacht er ständig über sich selbst. Das gefällt mir sehr an Menschen. Davon gibt es leider nur nicht so viele. Ich mag seine Kodderschnauze und seine gespielte Selbstüberschätzung. Und verstehe dabei nicht, dass es Menschen gibt, die das nicht erkennen, dass er einfach nur Spaß an dem hat, was er tut. Klar ist er rotzfrech, aber mal ehrlich: Wollen wir wirklich noch mehr glattgebügelte Leute im TV sehen?! Ich nicht. Er versteht sein Fach, auch wenn es einige gibt, die das anzweifeln. Es gibt auch Menschen, die nicht glauben wollen, dass es in Groß- und Restaurantküchen durchaus mit barschem Ton zugehen kann. Denen kann ich nur sagen: Arbeitet mal als Beikoch 3 Wochen in einem sehr gut frequentierten Restaurant, sagen wir mal mit 200 Essen pro Stunde. Kein Zuckerschlecken.
Also, legt alle Ressentiments gegenüber Tim Mälzer beiseite, und schaltet sonntags in die Sendung rein. Wer Spaß am Kochen hat, wird es nicht bereuen. Übrigens, die Sendung ist für den Grimme-Preis nominiert.
ABSOLUTE Guckempfehlung.

 

…und ab zu den Twitter-Häppchen

… und noch etwas, dass bei mir keine 5 Minuten hält:

Bis bald, Franzi

 

Meine Januar-Folgeempfehlung

Annes Lieblingstweets im Januar

…und auf Twitter: @stinkstevel

 
 
 

1 Comment

Leave a Reply