{Nr.1-Hit} 1952 – Patti Page, Joni James & Jimmy Boyd

Posted: 8. Februar 2015 by Franziska Robertz

oder: Die Frauenpower hielt an… bis ein kleiner Junge kam Es ist Herbst 1952 und noch zwei Wochen lang hält sich Jo Stafford mit You Belong to Me auf Platz 1 der US-Billboard-Charts. Im letzten {Nr.1-Hit} 1952 – Beitrag erzählte ich Euch, dass dieses Lied etliche Male von anderen Sängern gecovert wurde. Jo Staffords Variante von You Belong to Me ist ebenfalls ein Cover. Schon im August 1952, also wenige Wochen vorher, nahm Patti Page dieses Lied auf, die es…

Read more

{Nr.1-Hit} 1952 – Jo Stafford & Vera Lynn

Posted: 1. Februar 2015

oder: Frauenpower im Sommer 1952 Wir sind im Sommer 1952 angekommen, und in Helsinki nahmen zum ersten Mal seit Kriegsende wieder deutsche Sportler an den Olympischen Sommerspielen statt. Es war auch das erste (und letzte) Mal, dass das damals noch autonome Saarland eigene Sportler zur Olympiade schickte. Und Carlo Pedersoli nahm im Freistilschwimmen teil. Ihr wisst nicht, wer das ist? Ihr kennt ihn – ganz sicher *klick* Ok, das reicht an Sport für heute. Rüber zur Musik, und ab in…

Kay Starr

{Nr.1 Hit} 1952 – Kay Starr

Posted: 25. Januar 2015

oder: Wheel of Fortune Letzten Sonntag hatten wir den Nr.1-Hit von Januar bis März 1952. Ja, der Johnnie Ray hat sich wirklich 11 Wochen an der US-amerikanischen Billboard-Spitze gehalten. Doch auch Kay Starr, die ihn Ende März 1952 ablöste, hielt sich mit Wheel of Fortune bis Mitte Mai 9 Wochen lang auf Platz 1. Ein wunderbar soul- und blues-gefülltes Lied.           Kay Starr wird in diesem Jahr wunderbare 93 Jahre alt. Und besonders das von ihr…

Johnnie Ray

{Nr.1-Hit} 1952 – Beginn des Rock’n‘Roll mit Johnnie Ray

Posted: 18. Januar 2015

Oder: Cry von Johnnie Ray Die gemeinsame Elvis-Woche mit Sina hat mir so gut gefallen, dass ich sofort „Ja, ich mach mit“ sagte, als sie mich vor ein paar Tagen wegen ihrer neuen Idee anfragte: 4 Bloggerinnen erzählen an den nächsten 4 Sonntagen von 4 Nr.1-Hits ihres Geburtsjahres. Diese 4 Bloggerinnen sind Sina vom Blog Giftigeblonde, Katja von HoetusPoetus, Sonja von Auf der Suche nach Weltfrieden und ich. Da mein Geburtsjahr leicht außerhalb von Rock’n’Roll und Petticoats liegt, habe ich…

Elvis Torte

{Elvis forever} Zum 80. eine Geburtstagstorte

Posted: 8. Januar 2015

Oder: Happy Birthday to the King of Rock’n’Roll Elvis Presley wäre heute 80 Jahre alt geworden. Happy Birthday Elvis. Die letzten 3 Tage haben Sina vom Blog Giftigeblonde und ich Gerichte und Desserts kreiert, von denen wir denken, dass sie Elvis gefallen hätten. Es gab kreolisches Hühnchen, Bananeneis, Maiskuchen, essbare Gitarren, jede Menge Musik und persönliche Geschichten von Sina und mir, wie Elvis und seine Lieder in unserem Leben verankert sind. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, und sicher…

Gitarre-Ukulele-Kekse

{Elvis forever} Gitarren & Ukulelen Cookies

Posted: 7. Januar 2015

Oder: Blue Moon of Kentucky Heute ist Tag 3 unseres kleinen Events zum 80. Geburtstag von Elvis Presley. Sina vom Blog Giftigeblonde und ich haben die letzten zwei Tage schon kräftig mit Euch gefeiert. Sina kochte zwei wunderbare Hauptgänge und ich machte das Dessert. Bei mir gab es Bananen-Eiscreme mit Waffeln sowie Whoopies mit Banane und Erdnuss-Frosting. Und wenn Ihr jetzt gleich mal drüben bei Sina schaut, werdet Ihr garantiert auch heute mit einem ganz tollen Gericht überrascht *klick*. Schaut…

„The day the music died“

Posted: 4. November 2013

Als ich Stephies Kommentar zu meinem letzten Blogbeitrag las, konnte ich mir so richtig vorstellen, wie ihr Dad mit den verstorbenen Heroen des Rockabilly jammt. So viele der Rockabilly-Legenden sind allzu jung von uns gegangen. Bei all den tragischen Geschichten ihrer frühen Tode sticht natürlich ein Ereignis besonders hervor: der Flugzeugabsturz, der uns gleichzeitig Buddy Holly, Richie Valens und den „Big Bopper“ Jiles Richardson entriss. Und da ich weiß, dass eine von Euch der größtanzunehmende Fan von Buddy Holly ist,…

Do the Doo-Wop, Darling!

Posted: 11. Oktober 2013

Okay, Mädels (und mitlesende Bro’s), die Anzahl der Facebook-Likes für den ersten Rock´n´Roll-Beitrag im Blog hat mich ja ein wenig erschüttert. Das war so…ach, ich bedanke mich am besten persönlich: Stephanie, Kerstin und Nadine -> DANKE! Ihr habt mich vor einer schlaflosen Nacht und endlosen Selbstzweifeln bewahrt. Ihr habt meinen Glauben darin gestärkt, dass es noch echte Rockabellas da draußen gibt, die den guten alten Eddie Cochran mögen. Allerdings seid Ihr jetzt auch Schuld daran, dass es einen zweiten Blogbeitrag…