*25in5* Der erste Schritt

Posted: 1. August 2014 by Franziska Robertz

Oder: Der Anfang von einem langen Weg

25in5-LogoDANKE.
Ein ganz großer Dank an Euch. Ihr seid wirklich die besten Leser, die ich mir nur wünschen kann ♥ Das musste jetzt erstmal raus.
Als ich letzte Woche mein Herz hier ausgeschüttet habe, ahnte ich nicht, was dieser Beitrag auslösen würde. Ich schrieb einfach vom Herzen und der Seele runter. Eure vielen Kommentare hier im Blog und auf Facebook, Eure sehr persönlichen Mails, aber auch die vielen Gespräche am Telefon und im realen Leben mit einigen von Euch haben mich echt umgehauen. Positiv umgehauen. Ihr habt mit Euren Kommentaren und Eurem Wohlwollen mir und meinem Projekt 25in5 gegenüber so viel Motivation und Energie gegeben. Letzte Woche war ich extrem skeptisch, ob ich mit dem Ziel, 25 kg in 5 Monaten abzunehmen, nicht doch zu ehrgeizig bin. Doch dank Euch bin ich mir sicher, ich schaffe das.

Ich habe ganz viele Tipps und Erfahrungswerte von euch bezüglich Ernährungsumstellung erhalten. Dafür auch ein dickes Dankeschön. Ich habe mir alles durchgelesen und werde in den kommenden 5 Monaten einiges davon ausprobieren, umsetzen und berichten. Viele Vorher-Nachher-Fotos haben mich erreicht, die mir zeigten, dass man alles schaffen kann, besonders das Abnehmen überflüssiger Pfunde.
Für Eure Offenheit mir gegenüber danke ich Euch ♥

Habt Ihr schon mein neues Logo für das Projekt *25in5* bemerkt? Die liebe Irina von Leckermachtlaune hat es mir entworfen. Ich mag es sehr und es wird von nun an in jedem Beitrag zu meinem Projekt zu sehen.
Und noch eine Neuerung gibt es: Bei Twitter könnt Ihr unter dem Hashtag #25kg5mon alles zum Projekt 25in5 verfolgen und auch selbst posten.

Startschuss

Heute ist der 01. August, und heute ist der erste Tag von 5 Monate von *25in5*.
Heute ist der 01. August, und heute ist der letzte Tag in meinem Leben, an dem ich mit 25kg überflüssigem Gewicht rumlaufen werde.
Zur besseren Übersicht über meinen Erfolg, werde ich unter jedem *25in5*-Beitrag notieren, wie viele Kilogramm verschwunden sind.

Mich erreichten auch Kommentare, in denen stand, dass Ihr mit mir mitmachen wollt. Das freut mich immer noch sehr. Gemeinsam Sport machen und Abnehmen macht viel mehr Spaß. Ich habe die vergangene Woche genutzt, und hin und her überlegt, wie wir gemeinsam trotz räumlicher Entfernung das Projekt 25in5 bestreiten können. Einige schöne Sachen sind mir eingefallen, die sich bestimmt gut umsetzen lassen. Und heute habe ich schon ein erstes Wochenprojekt, das ich gerne mit Euch angehen möchte: Bewegung.

Wochenprojekt „Bewegung“

Ich möchte, dass wir uns gemeinsam bewegen. Dafür gebe ich ein Ziel vor, welches wir in einer Woche zurückgelegt haben sollten. Damit ich das Ziel realistisch angeben kann, möchte ich gerne von Euch bis Sonntag wissen (also von denen, die mitmachen wollen), ob Ihr in Sachen Laufen, Joggen, Nordic Walking Anfänger seid oder ob Ihr schon 30 Minuten durchrennen könnt. Schreibt es mir als Kommentar unter diesem Blogbeitrag oder per Mail. Ich werde dann am Sonntagabend das Wochenziel entweder in Entfernung (zB. 10km) oder in Zeit (zB. 2 Stunden) angeben, aber so, dass jeder, der mitmachen will, es auch schaffen kann. Es geht dabei nicht um Vergleiche, wie schnell jemand ist, sondern nur darum, dass wir uns bewegen. Raus aus dem Sofa, rein in die Laufschuhe.
Na, macht Ihr mit?

Eure Franzi

 

 
*Update 05.08.2014* Ursprünglich habe ich meine Körpermaße für Hüfte, Taille und Oberschenkel hier veröffentlicht. Aus Gründen, auf die ich nicht weiter eingehen werde, habe ich diese Maße wieder gelöscht. danke für Euer Verständnis.
 

12 Comments

  • Sabine Laros 2. August 2014 at 09:13

    Hallo Franzi,
    Also ich hab letzten Montag gestartet.
    30 Min laufen ziehe ich jetzt 3x die Woche durch und hab meine Ernährung umgestellt. Der Anfang geht ja immer recht gut..3kg waren fix weg.Ich weiß das das fur eine Woche recht viel ist aber das reguliert sich wieder. Durchhalten ist das größere Problem aber im Moment bin ich guter Dinge.
    LG
    Sabine

    Reply
    • Dynamite Cakes 2. August 2014 at 16:01

      Liebe Sabine, ich freue mich sehr für dich und den verschwundenen Kilos 🙂
      Durchhalten tun wir gemeinsam. Versprochen 😉

      Reply
  • Jenny 2. August 2014 at 20:44

    Liebe Franzi,

    gestern hatte ich seid langer langer Zeit wieder meinen ersten Lauf. Für 4 Kilometer habe ich knapp 30 Minuten gebraucht.
    Mein Plan ist jetzt alle 2 Tage Joggen zu gehen.
    Also die siehst ich bin dabei bei 25in5 😀 Sport Frei!

    LG
    Jenny

    Reply
    • Dynamite Cakes 2. August 2014 at 20:49

      Liebe Jenny, das ist wunderbar 🙂 und ein guter Wert, wenn man lange nicht laufen war.
      Ich freu mich 🙂

      Reply
  • Sandra Gu 4. August 2014 at 08:39

    Ich bin dabei, habe ja gerade erst mit dem Laufen angefangen! Bei gescheitem Wetter (ja, ich bin aus Zucker, ich kann bei Regen nicht raus *g*) schreit ich morgen wieder zur Tat und hoffe, dass ich daran denke, die App mitlaufen zu lassen. Ich werde berichten 😀

    Reply
    • Dynamite Cakes 4. August 2014 at 11:11

      Liebe Sandra, das ist wunderbar. Ich freu mich 🙂

      Reply
  • Katha 4. August 2014 at 09:46

    Ich drück die Daumen – bald gibt es bestimmt die ersten Erfolge zu feiern! Sport wird bei mir nix, mangels Freude daran, aber ich wünsch euch viel Spaß 🙂

    Reply
    • Dynamite Cakes 4. August 2014 at 11:13

      Danke Katha 🙂 Ich mochte Sport früher überhaupt gar nicht. Und Laufen ging auch nur, weil jemand mit mir mitlief. Mittlerweile macht es Spaß.
      Freu mich aber, wenn du mich/uns weiterhin verfolgst. Denn bei einem (Halb)Marathon sind die wichtigsten Leute die, die Beifall klatschen und zum Weitermachen ermutigen 😉

      Reply
  • Daniel 5. August 2014 at 16:01

    Ich drücke Dir die Daumen, daß Du es schaffst. Bei mir hat es auch erst richtig funktioniert, als ich auf Paleo umgestiegen bin, d.h. Kohlehydrate weglassen und stattdessen Gemüse (statt Reis, Kartoffeln etc.) und viel Proteine (Huhn, Ei etc.)

    Reply
    • Dynamite Cakes 5. August 2014 at 18:14

      Lieber Daniel, danke dir 🙂
      Ja, wir ernähren uns grad wieder kohlenhydratärmer als noch vor einem Monat. Hat vor zwei Jahren auch schonmal ganz gut funktioniert. Und was uns sehr hilft: Eine fast fleischlose Ernährung und kein Abendessen nach 19 Uhr, wobei wir auch erst nach Mitternacht in die Federn hüpfen. Also extrem viel Gemüse, und das schon seit fast zwei Jahren. Ich glaube, sonst wäre ich noch dicker geworden. Durch das Laufen habe ich aber auch gar kein Appetit mehr auf Kohlenhydrate. Mal schauen, was essenstechnisch die nächsten Monate noch auf mich zukommt.

      Reply
  • Tatjana 6. August 2014 at 09:44

    Hallo Franziska,
    Bin heute zufällig, ich glaube du hast deine Seite bei steph vorgestellt, hier gelandet. Und dann lese ich dein Projekt. Auch wenns schon der 6. August ist, möchte ich gerne auch anfangen an meinem Gewicht zu arbeiten. Wahrscheinlich werde ich Fahrrad fahren oder ich unterstütze meinem Freund ( den hat man angemeldet fürs Marathon laufen Anfang September in bremen ) doch beim laufen. Deine Seite möchte ich gerne für die Motivation nutzen und mir Ziele zu setzen.
    Ich würde mich freuen wenn du mir antwortest.

    Tatjana aus bremen

    Reply
    • Dynamite Cakes 6. August 2014 at 10:03

      Liebe Tatjana, oh da freue ich mich aber sehr 🙂 ja, mach mit mit uns.
      Die Challenges, die hier erstellt werden, beziehen sich alle auf das Laufen (Joggen, Nordic Walking, schnelles Spazieren). Mit Fahrradfahren kenne ich mich leider nicht aus, ich kann es zwar, aber das war´s auch schon 😉
      Bei unserer ersten Challenge *klick* kommt Bewegung ins Spiel: in einer Woche 12km Laufen. Anfänger dürfen auch 6km laufen. Wichtig ist, dass wir uns bewegen 🙂 Gerne kannst du dir das aber für das Fahrradfahren adaptieren (zB. die km-Grenze höher setzen). Im eben verlinkten Beitrag steht auch, wie du dich mit uns per Lauf-App verbinden kannst. Ich freu mich.
      Liebe Grüße, Franzi

      Anfang September ist schon der Marathon? Ui, da wünsche ich deinem Freund viel Durchhaltevermögen 🙂
      Ganz liebe Grüße, Franzi

      Reply

Leave a Reply