Mein Plätzchenteig mit Vanille

Posted: 11. September 2013 by Franziska Robertz

oder: Grundteig für Plätzchen zum Ausstechen

Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele unterschiedliche Rezepte es allein für Plätzchenteig gibt. Manche nennen es auch Ausstechteig oder Keksteig.
Heute stelle ich Euch mein Lieblingsrezept für Plätzchengrundteig vor. Er ist wunderbar mürbe, zart und schön vanillig.
*Update 27.11.2014* Ich habe ein wenig das Rezept verändert, da mir der Teig im Ofen zu sehr hochging. Aus einem Ei sind nun zwei Eigelbe geworden. Auch habe ich die Mengenangaben auf gerade Zahlen gerundet, und bei der Zubereitung nochmal hervorgehoben, dass der Teig unbedingt gekühlt bleiben sollte für eine besseres Ergebnis 🙂

Zutaten

100 g Zucker
200 g Butter
1 Ei 2 Eigelb
1 Vanilleschote oder etwa 2 TL Vanillemark
1 kleine Prise Salz
265 g Mehl

Zubereitung Plätzchenteig

  1. Die Butter mit dem Zucker zusammen schaumig schlagen. Das dauert ein paar Minuten. Dann das Ei beide Eigelb unterrühren, die Vanille und die kleine Prise Salz zufügen. Alles nochmal kurz aufschlagen.
  2. Nun die Geschwindigkeit des Rührgerätes etwas verringern und nach und nach das Mehl unterrühren. Zum Schluss mit den Händen ein weiteres Mal alles verkneten und den Teig am besten zu einer Kugel formen. In Haushaltsfolie einwickeln und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und beliebige Formen ausstechen.
  4. Während des Ausrollens des Teiges und Ausstechen der Formen den nichtgebrauchten Teig im Kühlschrank belassen. Je wärmer der Teig wird, desto unhandlicher wird das Ausrollen und die Kekse könnten im Ofen die ausgestochene Form verlieren.

Backzeit

Je nachdem wie groß und hoch Eure Plätzchen werden, verändert sich die Backzeit.
Wenn ich Kekse mit Royal Icing oder Rollfondant verziere, haben meine Plätzchen eine Höhe von ca. 5 Millimeter und bleiben je nach ausgestochener Form ca. 10-12 Minuten bei 175°C im Backofen. Sollen es gefüllte Plätzchen werden, wird der Teig etwas dünner ausgerollt (ca. 3 Millimeter). Dementsprechend brauchen sie auch eine etwas kürzere Backzeit.

Bei Plätzchen ist es wirklich am besten, immer wieder von außen in den Backofen zu schauen. Sobald die Spitzen/Ränder anfangen, dunkler zu werden, sind die Plätzchen fertig. Wenn sie dann nur noch eine Minute länger im Backofen bleiben, könnten sie zu dunkel werden und werden kleiner.
Testet es aus, und findet heraus, wie es Euch am besten gefällt. Denn jeder Backofen und jeder Geschmack ist anders.
Viel Spaß.

Eure Franzi

Keksteig01
Keksteig02
Keksteig03
Eine Beschreibung zu den Sternenkekse gibt es von mir als Gastbeitrag bei olles Himmelsglitzerdings

2 Comments

  • Wiebke 4. Oktober 2013 at 21:37

    mmmh, nun auch mein absoluter LieblingsKeksTeig…. Einfach zu machen und schmeckt suuuuuuuper lecker.
    Hatte hierfür heute einen Probebacktag und dieses Rezept landet zu 100% in meine Weihnachtsbäckerei 🙂

    Lieben Dank dafür !!!

    Reply
    • Dynamite Cakes 4. Oktober 2013 at 22:00

      Für die Weihnachtsbäckerei nehme ich diesen Grundteig auch gerne – dann kommt meist noch etwas mehr Vanille rein 😉 Freu mich, dass es dir gefällt.

      Reply

Leave a Reply