Whisky-Bacon-Donuts auf DynamiteCakes.de

Whisky-Bacon-Donuts aus dem Backofen

Posted: 1. Juni 2018 by Franziska Robertz

It’s #doughnutday

Am heutigen Doughnut Day gibt es bei mir wieder eine kleine Premiere: Donuts aus dem Backofen. Letztes Jahr zum #doughnutday habe ich überhaupt das allererste Mal Donuts gemacht: Frittierte Drunken Donuts mit pinkfarbener Glasur und fand es super easypeasy, frittierte Donuts herzustellen. Doch dieses Jahr herrschen hier schon seit einer Woche Temperaturen um die 33°C. Da habe ich, auch wenn ich es sehr dolle mag, keine wirkliche Lust auf Frittiertes. Aber Hefeteig muss einfach sein. Daher gibt es heute Whisky-Bacon-Donuts aus dem Backofen.

Kein veganer Hefeteig

Ich habe bei diesem Rezept für den Hefeteig auf Milch und Ei verzichtet. Nicht, damit es ein veganer Hefeteig wird, sondern weil hier im Haushalt derzeit aus gesundheitlichen Gründen auf bestimmte Eiweiße verzichtet werden muss.
Butter, ja die geht trotzdem. Denn Butter ist ja zu 95% pures Fett. Kein Eiweiß.

Wer einen veganen Hefeteig haben möchte, benutzt Alsan oder ein anderes äquivalentes pflanzliches Fett.

Tipps & Hinweise

Mehl: Ich habe Dinkelmehl benutzt. Weizenmehl geht natürlich in gleicher Menge auch. Kann bequem ausgetauscht werden.

Dinkelmehl: Darf nicht zu lange geknetet werden wie Weizenmehl. Am besten insgesamt nicht länger als 6 Minuten (mit der Küchenmaschine) kneten.

Hefe: Ich benutze Frischhefe. Lässt sich besser dosieren. Trockenhefe geht natürlich genauso gut. Dann einfach einen knappen TL Trockenhefe anstatt der angegebenen Frischhefe benutzen.

Vanilleextrakt: Wenn du keinen Vanilleextrakt hast, kannst du auch ein Päckchen Vanillezucker nehmen oder 2 Messerspitzen Vanilleschote.

Whisky: Da sich nur in der Glasur Whisky befindet, braucht man nicht viel. Also nimm den Whisky, der dir schmeckt. Ich habe den 12 Jahre alten Highland Park „Viking Honour“* genommen. Einer unserer Lieblingswhiskys.

Donuts formen bzw. ausstechen: Du kannst runde Ausstecher* nehmen, einen mit ca. 6-7cm im Durchmesser und einen mit 1,5cm, oder kleine Kugeln formen (etwa wie ein Golfball) und das Loch mit dem Stiel eines Holzlöffels formen. Dazu den bemehlten Holzlöffelstiel mittig in die Kugel stechen, den Holzstab erst in kleinen dann größeren Kreisen bewegen. So dreht sich der Teigling um die eigene Achse und es entsteht ein Loch.
Denkt dran, dass Loch groß genug zu machen und den Donut-Rand nicht ganz so dick: Beim Backen verschwindet sonst das Loch durch das Aufgehen des Hefeteiges. Die Löcher meiner Donuts habe ich nicht groß genug gemacht, aber schmecken tun sie, egal wie groß das Loch ist.

Im Ofen gebackene Donuts mit Whisky-Zuckerguss und crunchigem Bacon - Rezept auf DynamiteCakes.de
Im Ofen gebackene Donuts mit Whisky-Zuckerguss und crunchigem Bacon

Zutaten Whisky-Bacon-Donuts

ausreichend für ca. 10-12 Donuts bei 6-7 cm Durchmesser des Teigling

300 g Dinkelmehl
160 g Haferdrink
40 g Zucker
10 g Frischhefe
2 Prisen Salz
20 g weiche Butter
¼ TL Vanilleextrakt

Für die Glasur:
100 g Puderzucker
25 g Whisky
3-4 Scheiben Bacon

Zubereitung

1. Mehl, Haferdrink, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Die Frischhefe reinbröckeln und alles ohne Gehzeit direkt mithilfe des Knethakens und einer Küchenmaschine verkneten.
2. Nach ca. 1,5 Minuten die Butter dazugeben und für ca. 4 Minuten weiterkneten. Anfangs ist es dadurch etwas klebrig, aber keine Sorge, einfach weiterkneten. Es entsteht ein glatter Teig, der beim Auseinanderziehen schichtenweise reißt.
3. Den Teig in eine leicht eingeölte Schüssel legen, die Schüssel mit Folie gut abdecken und ca. 45-60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln.
4. Den Teig sanft in der Schüssel runterdrücken, damit die Luft entweicht, und erneut kurz sanft kneten.
5. Zum Formen gibt´s 2 Möglichkeiten: Mit Ausstecher und mit Holzlöffel.
5.1 Ausstecher: Den Teig auf glattem leicht bemehlten Untergrund bis auf ca. 2 cm Dicke ausrollen. Mit einem runden 6-7cm-Ausstecher Kreise ausstechen. Mittig mit einem kleineren Ausstecher das typische Donut-Loch ausstechen. (siehe Hinweise)
5.2 Holzlöffel: Siehe hier auch unter obige Hinweise.
6. Die Teiglinge auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.
7. Den Backofen auf 175°C vorheizen und die Donuts nach der Ruhezeit ca. 8 Minuten hell backen. Nicht zu lange, sonst werden sie zu hart.
8. Den Bacon in einer Pfanne knusprig braten, aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier legen. Wenn der Bacon kalt ist, in kleine Stücke brechen.
9. In eine breite Schale den Puderzucker und den Whisky geben und mit einem Schneebesen so lange rühren bis eine leicht zähflüssige Konsistenz entsteht.
10. Die abgekühlten Donuts einseitig in den Guss tauchen oder mit einem Löffel den Guss über die Donuts tröpfeln, ein bisschen abtropfen lassen und mit dem Guss nach oben auf einen Teller o.ä. geben. Die Baconstücke sofort über den Guss verteilen.
11. Kaffee oder noch besser, einen Eiskaffee kochen, Donut nehmen und den Doughnut Day genießen.

Ich habe bewusst keinen Whisky in den Teig getan. Und für die Glasur kann auch Zitronensaft oder Wasser genommen werden. Und wenn man zusätzlich noch bunte Streusel raufmacht, erkennen Kinder und Menschen, die keinen Alkohol mögen, ihre Bacon-Donuts

Schau auch unbedingt in die anderen Beiträge. Auch diesen Jahr sind wieder tolle Donut-Ideen dabei. Viel Spaß und Happy Doughnut Day.

Bis bald
Franzi

Beiträge zum #doughnutday

1x umrühren bitte aka kochtopf: Kokos-Schoko-Donuts

Cuisine Violette: Zitronen-Donuts aus dem Ofen

The Apricot Lady: Pizza-Donuts
USA kulinarisch: Cinnamon Twists
danielas foodblog: Brandteig-Donuts

Fußnote

*Affiliatelink zu Amazon. Mit einem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt du automatisch meinen Blog ohne dass dir Mehrkosten entstehen. Dafür danke ich dir ganz herzlich.

2 Comments

Leave a Reply